Kontakt

Billiger ins Ausland

c/o Interswop Auslandsaufenthalte
Bogenstraße 54a
20144 Hamburg
Deutschland
Mobile/Whatsapp +49-170 -410 80 28
info@billiger-ins-ausland.de

User login

Obergeiles Jahr in Australien

Land: 
Landstrasse im Outback

Hallo Leute. Was für ein Jahr in Australien. Schade, dass selbst ein ganzes Jahr so schnell zu Ende ging. Wann kann ich wohl wieder ins Ausland gehen? Mich packt jetzt schon das Fernweh, wenn ich nur daran denke, was ich alles im letzten Jahr erlebt habe. Man muss dazu sagen, dass ich vorher noch nie aus Europa rausgekommen bin. Umsomehr war bereits die Anreise nach Brisbane über Dubai und Sydney ein Abenteuer. Da ich doch recht kaputt und müde war vom langen Flug war ich umso froher, dass mich Grit am Flughafen in Brisbane in Empfang genommen hat. Wir sind dann gleich ins Hostel gefahren. Dort konnte ich ein wenig ausschlafen bis ich am nächsten Morgen einige andere Teilnehmer kennenlernen durfte. Zusammen ging es dann auf Tour. Einführung, Einkaufen, Papierkram erledigen wie Kontoeröffnung, Steuernummer beantragen usw. und dann ab nach Rainbow Beach. Man kann Australien nur um seine endlosen Strände beneiden .... Dann knapp eine Woche auf meine Trainingsfarm. Genauso wie ich es mir vorgestellt habe und auf den Bildern und Videos gesehen habe. Mit einer Enduro durch den Busch brettern, Reiten, Traktor fahren, Kettensägen rasseln lassen, Zäune reparieren usw. Dann versprengten sich die Leute von der Trainingsfarm in alle Richtungen, denn es ging zum ersten Jobangebot. Meines war 650 km entfernt in Queensland. Trockenes Farmland, zig Rinder, Stallungen, ein paar Gäule und Kleinvieh. Gut, dass ich hart anpacken musste war mir vorher klar. Auch die Einrichtungen für die Backpacker waren sehr einfach. Entschädigt hat alles der ganz gute Verdienst (knapp 2.000 AUD im Monat) und das reichliche Essen. Ich hielt es länger auf der Farm aus als andere Traveler und war stolze 4 Monate auf der Farm. Dann musste auch ich erst einmal mehr von Australien sehen. Also ab mit dem Greyhoundbus nach Alice Springs in die Mitte des Kontinents. Die üblichen Touri-Touren um den Ayers Rock. Im Hostel habe ich einen anderen Deutschen kennengelernt. Wir haben uns einen Wagen gemietet und sind bis nach Darwin hochgefahren. Im schwül-heissen Northern Territory verbrachte ich dann weitere 3.5 Monate auf einer Farm. Am Ende habe ich mir noch die Westküste angeschaut bis runter nach Perth. Von dort aus über Dubai zurück nach Deutschland. Ich sage nur: macht soetwas solange ihr es machen könnt und Zeit dafür habt.

Heuballen aufladen
Bullenfütterung
Sydney Oper